Jedes Jahr werden bis zu fünfzigtausend Menschen wegen der Folgen eines Hundebisses ärztlich behandelt. Besonders stark betroffen sind Kinder. Sie werden doppelt so häufig gebissen und Ihre Verletzungen sind aufgrund der geringeren Körpergröße oft wesentlich schwerer. Daher sollten vor allem Kinder möglichst früh lernen, Hunde richtig zu verstehen und respektvoll mit ihnen umzugehen. Aus Sicht der Hunde verhalten sich Kinder nämlich oftmals falsch und können von Hunden als Bedrohung oder Beute wahrgenommen werden. 

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Kindern in Workshops spielerisch die Körpersprache der Hunde und die Grundregeln im Umgang mit dem Hund beizubringen, sodass „klassische“ Fehler bewusst vermieden werden können. Am Ende des Kurses erhalten die Kinder Besuch von einem echten Hund, damit das Erlernte dann gleich umgesetzt werde kann.

Weitere Infos erhalten Sie unter: Angebote für Kindergärten & Schulen oder Angebot für ein Einzeltraining